93 Punkte

Dunkles Rubingranat, opaker Kern, dezente Randaufhellung, reife Pflaumenfrucht, ein Hauch von Dörrobst, feine Kräuterwürze und kandierte Orangenzesten. Saftig, rund und schokoladig, feine, reife Tannine, Nougat im Abgang, wirkt bereits gut entwickelt, ein Hauch von schwarzen Oliven im Nachhall.

Tasting: Bordeaux en Primeur 2016; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2017, am 24.05.2017

FACTS

Kategorie
Rotwein
Ausbau
Barrique, Stahltank

Erwähnt in