92 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, zart mit Nuancen von Küchengemüse unterlegte schwarze Beerenfrucht, deutliche Kräuterwürze, ein Hauch von Orangenzesten. Kräftig, reifes Kirschkonfit, etwas fordernde Tannine, frisch strukturiert, Zwetschkenaromen im Abgang, es fehlt noch etwas an Länge, braucht noch einige Zeit.

Tasting: Pauillac 2011 Grands Vins
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2014, am 21.03.2014
Ältere Bewertung
93
Tasting: Best of Bordeaux 2011 - En Primeur

Erwähnt in