99 Punkte

Mittleres glänzendes Rubingranat, violette Reflexe, zarter Ockerrand. Nuancen von dunklen Beeren und Gewürzen, ein Hauch von Edelholz. Saftig, üppig, feiner Karamellkern, seidige Tannine, Cassis, zarter Honig, heller Nougat, feine Röstraomen, süßer Abgang, tolle Länge, reife Kirschen, bleibt gut haften. Nach wie vor ein faszinierende Wein, der noch viele Jahre Trinkvergnügen bieten wird.

Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten I. ; Verkostet von: Peter Moser
Veröffentlicht am 31.12.2018
Ältere Bewertung
99
Tasting: Wein-Legenden-Degustation „Best of the world“
100
Tasting: Bordeaux: Baron trifft Comtesse – Die Pauillac-­Geschwister
99
Tasting: Raritäten-Probe - »Und Parker hatte doch recht«

Erwähnt in