(87 - 89) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, fast opaker Kern, violette Reflexe. In der Nase eher verschlossen, zart nussig unterlegte Dörrobstanklänge, Nougat. Am Gaumen frisch, nach Schlehen, Ribiseln, stark vegetal, hoher Säurebogen, dunkle Beeren im Nachhall, Zitronenzesten im Rückgeschmack. Im Finale zart bitter.

Tasting: Bordeaux en primeur 2006
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot

Erwähnt in