94 Punkte

2003: Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe. In der Nase feine karamellige Süße, nach Kokos, rauchige Toastaromen, die mit mehr Luft etwas nachlassen. Stoffig am Gaumen, massive Tannine, Bitterschoko, darunter rotbeerige Fruchtanklänge, zeigt eine frische Säurestruktur, süß, vital, feiner Schmelz, im Moment ein zart säurelastiger Wein, Bitterschoko im Nachhall. 2006: Stoffig, schokoladig, feinwürzig unterlegte Toastaromen. Am Gaumen dicht und kraftvoll, sehr elegante Materie, ein rassig strukturierter Mouton mit guter Länge und Frische, entsprechend massive, präsente Tannine, angenehmes Bitterschokofinish.

Tasting: Mouton-Rothschild: 1945 bis 2005
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2007, am 30.12.2006

Erwähnt in