97 Punkte

Mittleres Rubingranat, zart gebräunt, gute Leuchtkraft. In der Nase Eukalyptusnote, frische Pfefferminze, sehr intensiv, am Gaumen voll Finesse, delikate Struktur, fast australische Eukalyptusnote, Cassis pur am Gaumen, Pfefferminze, wirkt jugendlich und frisch, zarte Noten von gekochtem Rhabarber, ein sehr eindrucksvoller Wein. Alles andere als »a poor man’s wine«, einfach ein ganz großer Wein.

Tasting: Mouton Rothschild: 1945 bis 2005
Veröffentlicht am 30.12.2006

Erwähnt in