100 Punkte

Dunkles Rubingranat, zarter Ockerrand, dezente Randaufhellung. Noten von Tabak und Brombeeren, zart nach Lakritze, mineralischer Touch, rauchiger Touch. Samtig und schokoladig, mit Luft deutlich weniger animalisch, schwarzbeerig, reife Tannine, lange anhaftend, Nougattouch auch im Abgang, einfach toll, mineralisch und sehr überzeugend.

Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten I.; 14.02.2019 Verkostet von: Peter Moser
Ältere Bewertung
100
Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten II.
100
Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten III.
99
Tasting: Nachlese zur vorweihnachtlichen Falstaff-Raritätenprobe 2016
99
Tasting: Wein-Legenden-Degustation „Best of the world“
98
Tasting: Raritäten-Probe - »Und Parker hatte doch recht«
94
Tasting: Bordeaux 1990 – 20 Jahre später

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Franc , Cabernet Sauvignon , Merlot , Petit Verdot
Alkoholgehalt
13%
Qualität
trocken
Ausbau
Barrique
Verschluss
Naturkork
Preisrange
100 - 500 Euro

Erwähnt in