(90 - 92) Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Ockerrandaufhellung. Zart nach Gewürznelken, reife Pflaumen, dunkle Waldbeeren, ein Hauch von Cassis, etwas Kardamom. Mittlerer Körper, feiner Nougat, reife Kirschen, integrierte Tannine, würziger Abgang, schokoladiger Nachhall, mineralischer Nachhall.

Tasting: En Primeur 2021: Médoc-Spitzenwein aus 2020 erstmals bewertet ; Verkostet von: Peter Moser
Veröffentlicht am 28.05.2021

FACTS

Kategorie
Rotwein
Ausbau
Barrique, Edelstahl

Erwähnt in