93 Punkte

Mittleres Rubingranat, breiterer Ockerrand. In der Nase feine Nuancen von Cassis, dunkle Beeren, zarte Orangenzesten, sehr einladendes, facettenreiches Bukett. Am Gaumen stoffig, süß und elegant, feine, perfekt integrierte Tannine, bleibt sehr gut haften, Nougat im Abgang, zart nach Preiselbeeren, wirkt insgesamt sehr jugendlich, gutes Reifepotenzial, jetzt perfekt zu trinken, ein klassischer Claret aus Pauillac, zeigt tolle Länge und hat Zukunft. Trinken/lagern +20

Tasting: Bordeaux 1983 vs. 1985
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2010, am 29.01.2010

Erwähnt in