92 Punkte

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Ein Hauch von feuchtem Wollpullover, etwas Sanddorn, kandierte Orangenzesten. Mittlerer Körper, eingelegte Kirschen, rotes Waldbeerkonfit, frisch strukturiert, zart blättrig, mineralisch, eher schlank, ein vielseitiger Speisenbegleiter, glänzt eher mit seiner Frische als mit Kraft.

Tasting: Bordeaux Léoville, Saint-Julien – Die Léoville-Drillinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2015, am 20.03.2015

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc

Erwähnt in