(90 - 92) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, fast opaker Kern, violette Reflexe. In der Nase reife Zwetschkenfrucht, zart mit Mokka unterlegt, noch etwas verhalten. Am Gaumen komplexe dunkle Beerenfrucht, feine Tannine, zartes Karamell, angenehme Röstaromen im Nachhall, nussiger Rückgeschmack, sehr gutes Entwicklungspotenzial. Überzeugt vor allem mit Länge.

Tasting: Bordeaux en primeur 2006
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot

Erwähnt in