90 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, verhaltenes Bukett, noch sehr scheu im Glas, ein Hauch von reifen Zwetschken und Schokolade. Komplex, reife dunkle Beerenfrucht, präsente, fordernde Tannine, wirkt insgesamt noch unterentwickelt, Nougat im Finish, hier ist Geduld gefragt.

Tasting: St. Emilion 2011 retasted in July 2014 – Grand Cru Classé ; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2014, am 28.08.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot, Cabernet Franc

Erwähnt in