100 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, dunkelbeerig unterlegte schokoladige Nuancen, reife Zwetschken, ein Hauch von Dörrobst, zartes Karamell und Honig, ein Hauch von Trockenkräutern im Hintergrund. Elegant, ­seidig und weich, extraktsüße Textur, delikat und leichtfüßig, man spürt kaum etwas von der innewohnenden Kraft dieses Weins, feines Nougat im Abgang, nahtloser Stil, sehr lange anhaltend, großes Potenzial.

Tasting : Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten III. ; Verkostet von : Peter Moser
Veröffentlicht am 31.12.2018
de Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, dunkelbeerig unterlegte schokoladige Nuancen, reife Zwetschken, ein Hauch von Dörrobst, zartes Karamell und Honig, ein Hauch von Trockenkräutern im Hintergrund. Elegant, ­seidig und weich, extraktsüße Textur, delikat und leichtfüßig, man spürt kaum etwas von der innewohnenden Kraft dieses Weins, feines Nougat im Abgang, nahtloser Stil, sehr lange anhaltend, großes Potenzial.
Château Haut-Brion
100
Ältere Bewertung
100
Tasting : World Champions: Robert von Luxemburg
100
Tasting : Pessac – Graves Grands Vins 2010 Rouge
100
Tasting : Bordeaux 2010 – Vin de Garde
(97 - 99)
Tasting : Bordeaux 2010 grüßt Neue Welt

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Petit Verdot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
Alkoholgehalt
14%
Bezugsquellen
www.millesima.at
Preisspanne
ab 100 €

Erwähnt in