100 Punkte

Kräftiges Rubingranat, gute Farbtiefe, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Feinwürzig, schwarze und rote Beeren, kandierte Madarinenzesten, würzig-tabakige Anklänge. Saftig, ungemein frisch und elegant, finessenreiche Struktur, schokoladige Tannine, sehr lange anhaftend, mineralisch im Abgang, engmaschig, süßer Wacholder, sicheres Zukunftspotenzial. Große Klasse.

Tasting: Festtagsraritäten 2019; 01.01.2020 Verkostet von: Peter Moser
Ältere Bewertung
100
Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten I.
100
Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten II.
100
Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten III.
100
Tasting: World Champions: Robert von Luxemburg
100
Tasting: Nachlese zur vorweihnachtlichen Falstaff-Raritätenprobe 2016
98
Tasting: Maximilian J. Riedels »Private Selection«
99
Tasting: Wein-Legenden-Degustation „Best of the world“
99
Tasting: Raritäten-Probe - »Und Parker hatte doch recht«
95
Tasting: Bordeaux 1990 – 20 Jahre später

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Franc , Cabernet Sauvignon , Merlot , Petit Verdot
Alkoholgehalt
13%
Qualität
trocken
Ausbau
Barrique
Verschluss
Naturkork
Preisrange
ab 500 Euro

Erwähnt in