88 Punkte

Dunkles Rubingranat, opaker Kern, dezente Randaufhellung, zart vegetal unterlegte schwarzes Beerenfrucht, blättrige Nuancen. Schlank, rotbeerig, präsente Tannine, die etwas austrocknen, zitronig, das ist definitiv zuwenig für diesen Jahrgang.

Tasting: Bordeaux en Primeur 2016; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2017, am 24.05.2017

FACTS

Ausbau
Stahltank, Barrique, Beton

Erwähnt in