(89 - 91) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, jugendliche Reflexe, violetter Rand. In der Nase feine dunkle Beerenfrucht, zart nach Honig, etwas Schoko, Cassis. Einladendes Bukett. Am Gaumen saftig, dunkle Weichsel-Kirsch-Frucht, gut integrierte Tannine, zarter Schokonachhall, gute Länge, gute Frische, bleibt gut haften, hat Entwicklungspotenzial.

Tasting: Bordeaux en primeur 2006
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot

Erwähnt in