90 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Ockerrandaufhellung. Im Bukett ein Hauch von Unterholz und Tapenade, braucht einiges an Luft, um die Würze in Frucht zu wandeln, zarte oxidative Nuancen, reife Pflaumen, Nougat, später dann Cassis und Minze, kandierte Mandarinenschalen. Mittlerer Körper, süße Textur, zart nach Brombeerkonfitüre, reife Tannine, schokoladiger Abgang, kraftvoll und mit Länge ausgestattet, ein stoffiger Speisenbegleiter, mineralisch und anhaftend, überzeugt am Gaumen deutlich mehr als in der Nase, obwohl auch hier das Finale etwas trocken ausfällt. Wirkt älter als er ist. (trinken, bis 2040)

Tasting: Château Figeac in 2021 ; Verkostet von: Peter Moser
Veröffentlicht am 01.01.2022
Ältere Bewertung
(93 - 95)
Tasting: Bordeaux-Fassproben ’05

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon

Erwähnt in