92 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, mit feinen Nuancen von Gewürznelken unterlegte reife Herzkirschenfrucht, kandierte Orangenzesten. Saftig, elegant, frische Säurestruktur, feine, ausgereifte Tannine, mineralisch-saliner Nachhall, bleibt gut haften, zarter Nougat im Nachhall, vielversprechendes Potenzial.

Tasting: Bordeaux En Primeur 2017; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2018, am 25.05.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in