88 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezenter Ockerrand. Reife dunkle Kirschen, ein Hauch von Lakritze, feine Dörrobstanklänge, ein Hauch von Nougat. Mittlerer Körper, dezente Waldbeerfrucht, präsente Tannine, etwas Gerbstoff im Abgang, wird von Reife profitieren.

Tasting: Graves en Primeur 2019; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Online AT 2020/6, am 15.06.2020

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in