95 Punkte

Mit einem Hauch von kandierten Veilchen unterlegte schwarze Waldbeeren, aber auch reife Pflaumen und Nougat, kandierte Orangenzesten, intensives und zugleich sehr anziehendes Bukett. Sehr stoffig, fast etwas opulent, extraktsüß und mit einer angenehmen Würze versehen, kräftige Tannine, die ein langes Leben versprechen, angenehmer Kräutertouch im langen Finish, zeigt aber noch etwas Babyspeck, hier ist noch einiges an Geduld nötig.

Tasting: World Champions: Château de Beaucastel; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2018, am 16.03.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Mourvèdre, Grenache, Counoise, Syrah, Cinsault
Ausbau
Beton, großes Holzfass, Barrique
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in