91 Punkte

Helles Grüngelb, Silberreflexe. Zarte gelbe Tropenfrucht, ein Hauch von Pfirsich, feiner Birnentouch, ein Hauch von Blütenhonig. Mittlere Komplexität, feine Fruchtsüße, ein Hauch von Litschi, elegant und ausgewogen, wirkt bereits gut entwickelt, guter Begleiter bei Tisch.

Tasting: Graves en Primeur 2019; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Online AT 2020/6, am 15.06.2020

FACTS

Kategorie
Weißwein

Erwähnt in