(88 - 90) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung, in der Nase etwas überreife Dörrfeigennote. Am Gaumen weich und opulent, etwas zerfließender Stil mit trockenen Tanninen im Abgang. Insgesamt aber saftig und süß, könnte durch eine Schönung an Eleganz gewinnen.

Tasting: Bordeaux-Fassproben ’05
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2006, am 05.05.2006

Erwähnt in