(93 - 95) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feines Bukett nach Cassis und Brombeeren, zart nach Orangenzesten, mineralischer Touch, noch etwas zurückhaltend. Saftig, gute Komplexität, reife Herzkirschen, fruchtige Süße, reife Tannine, Nougat im Abgang, gute Länge, ein stoffiger Speisenbegleiter mit gutem Reifepotenzial.

Tasting : En Primeur 2021: Médoc-Spitzenwein aus 2020 erstmals bewertet ; Verkostet von : Peter Moser
Veröffentlicht am 28.05.2021
de Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feines Bukett nach Cassis und Brombeeren, zart nach Orangenzesten, mineralischer Touch, noch etwas zurückhaltend. Saftig, gute Komplexität, reife Herzkirschen, fruchtige Süße, reife Tannine, Nougat im Abgang, gute Länge, ein stoffiger Speisenbegleiter mit gutem Reifepotenzial.
Château Clerc Milon
(93 - 95)

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot, Carmenère
Alkoholgehalt
14.5%

Erwähnt in