88 Punkte

Helles Gelbgold. Zarte Steinobstnoten, ein Hauch von Karamell und Lanolin. Dezenter Touch von Weingartenpfirsich. Relativ süßer Kern, mittlere Komplexität, reife gelbe Tropenfrucht, bleibt gut haften, mineralischer Nachhall, zart nussig im Rückgeschmack.

Tasting: Barsac & Sauternes 2008 – Retaste im Jänner 2012
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2012, am 22.03.2012

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Sémillon

Erwähnt in