91 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezenter Ockerrand. Mit zarten Gewürznuancen und Vanille unterlegte reife Pflaumenfrucht, reife Herzkirschen, zart nach Orangenzesten. Saftig, elegant, feine Fruchtsüße, zarte Tannine, ausgewogen, bereits ein gut entwickelter Speisenbegleiter.

Tasting: Graves en Primeur 2019; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Online AT 2020/6, am 15.06.2020

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in