92 Punkte

Lange erschwinglich und immer gut: Sehr kräftiges Karmingranat, guter Farbkern, in der Nase saftig, süße Beerennote, sahnig unterlegt, zarte Edelholzwürze, Cassisanklang, am Gaumen stoffig und elegant, seidige Tannine, harmonisch und lang anhaltend, hat noch Zukunft. Übrigens: auch der 1962er Beychevelle ist immer noch ein herrlicher Wein.

Tasting: Bordeaux 1966: Dr. Baumann-Probe im »Josef« in Linz
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2005, am 02.01.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Petit Verdot, Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon

Erwähnt in