96 Punkte

Zitronenschale umrahmt die cremige Fülle der Nase, die einen Hauch von Kreide und Kokosnuss aufweist, aber auch schöne Tiefe offenbart, die an Sommerregen auf Kalksteinböden erinnert. Am Gaumen zeigt sich der 2008er mit all seiner Präzision und exquisiten Frische und trüffelähnlicher Komplexität im konzentrierten Kern. Da ist ein Hauch von Pfingstrose, etwas Reichhaltiges, das an Milchschokoladen-Ganache erinnert und mehr von dieser virilen und durchdringenden Zitronenfrische. Dieser Wein ist herrlich und vermittelt unheimliche Fülle im eleganten und charakteristischen Rahmen des 2008-er Jahrgangs. A.K.

Tasting: Einzelverkostungen Falstaff International ; Verkostet von: Anne Krebiehl MW
Veröffentlicht am 01.06.2021

FACTS

Kategorie
Champagner
Rebsorte
Chardonnay, Pinot Noir
Alkoholgehalt
12%
Verschluss
Kork

Erwähnt in