93 Punkte

Etwas Herbstliches, Erdiges aber auch Feuriges spielt an der Nase dieses sich entwickelnden Pinot Noirs. Ein Hauch von bitterer Walnusshaut und roten, säuerlichen Beeren macht ihn aromatisch und verführerisch. Der Gaumen zeigt ebenfalls Zeichen von Evolution. Der Wein is noch hell und frisch, aber die Tannine sind gelöst, erdige Noten beginnen sich zu regen. Der Körper ist konzentriert, wunderbar transparent, exquisite Säure durchdringt alles und zeigt den rotfruchtigen, aber komplexen Charme des Pinot Noir. Im Abgang ist eine leichte Wärme zu spüren, aber man möchte noch einen Schluck nehmen.

Tasting: Einzelverkostungen Falstaff International ; Verkostet von: Anne Krebiehl MW
Veröffentlicht am 08.08.2021

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Nero
Alkoholgehalt
13%
Verschluss
Kork

Erwähnt in