91 Punkte

Leuchtendes Rubinrot mit leicht violettfarbenem Rand. Duftende Nase nach Erdbeeren und Himbeermarmelade, filigran auch nach Zuckerwatte, hat gewisse Würze.

Zupackend und zielsicher am Gaumen mit ordentlich Saft und Salzigkeit, kann ruhig noch ein Jahr liegen.

Tasting: Nero d'Avola Trophy ; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Veröffentlicht am 04.10.2018

FACTS

Kategorie
Weißwein
Preisspanne
10 - 20 €

Erwähnt in