94 Punkte

Sattes, tiefes Rubin mit Granatrand. Eröffnet in der Nase mit würzigen Noten, nach Kirschen und Preiselbeeren, auch Brombeeren. Am Gaumen toll, schlägt ein breites Rad, straffes, feinmaschiges Tannin, öffnet sich fein im Verlauf, im Finale langer Nachhall, klar und geradlinig.

Tasting: Barolo 2009 und Barbaresco 2010 – Der Schatz des Piemont
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2013, am 22.11.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.51%
Ausbau
großes Holzfass
Bezugsquellen
Barolista, Wien; Wein & Co., Wien; Con Vino Toepler, Siegen; Castel Cosimo, Hamburg; M.A.X.X. Wein, Bonn; Weber, Darmstadt
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in