93 Punkte

Funkelndes Rubin mit breitem Granatrand. Eröffnet in der Nase mit Noten nach Berberitze und Granatapfel, im Hintergrund leicht pfeffrige Note. Straff und konzentriert in Ansatz und Verlauf, dichtmaschiges Tannin, herzhaft und zupackend, salzig, im Finale noch etwas ruppig.

Tasting: Viva la Toscana!; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2018, am 20.04.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Alkoholgehalt
13.5%
Bezugsquellen
Blanch & Weber, Berlin; Georg Hack, Meersburg; Castell Laupendahl, Essen; Schelte, Köln; Francimport, Mannheim
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in