Sterne

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase reife Fruchtaromen, gekochter Rhabarber, zart nach Quittengelee, süße Dörrobstanklänge. Am Gaumen opulent und weich, nach frischen Korinthen, hat einen gewissen morbiden Charme, ist bereits trinkfertig, weniger großes Potenzial. Wohl ein südlicheres Gewächs.

Tasting: Grand Jury Européen: Top-Merlot 2001
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2006, am 31.08.2006

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot

Erwähnt in