89 Punkte

Noch jugendlich-hefegeprägt, nachgerade lauchig und krautig. Öffnet sich nur zögerlich. Am Gaumen cremig, burgunderhaft, mit dezenter (aber gut stützender) Säure und nur einem kleinen Akzent Süße, wirkt stilistisch komplett gegen den Strich gebürstet, mit hohem Extraktgehalt und ungewöhnlich markanter Mineralität, benötigt Flaschen­reife – und wird sehr von ihr profitieren.

Tasting: Scheurebe – Ein rüstiger Jubilar; Verkostet von: Ulrich Sautter

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Scheurebe
Alkoholgehalt
13.4%
Bezugsquellen
www.buergerspital-weingut.de
Preisrange
10 - 15 Euro

Erwähnt in