85 Punkte

Kräftiges Rubingranat, zarter Wasserrand, Randaufhellung. In der Nase etwas verhalten, zart malzig-karamellige Aromen, Noten von feuchtem Unterholz, zart nach Kaffee. Am Gaumen etwas weitmaschig, zart rustikale Aromen, zerfließende Textur, bereits recht entwickelt, gekochte Beerenfrucht und etwas Tee im Nachgeschmack.

Tasting: Burgund Rot 2003
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2006, am 05.05.2006

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in