91 Punkte

Sehr viel Neuholz und eine reife Würze, fast petrolartig aber auch mit Noten von Holundermark, Brombeerkonfitüre, Zimt und Nelke. Macht am Gaumen Druck mit feinen Mitteln, mineralischer und auch leicht viskoser Fond, gut integrierte (eher dezente) Säure. Der Gerbstoff steigert sich ein wenig, doch die Fülle bettet ihn so gut ein, das keine Adstringenz überbleibt. Gaumenfrucht noch auf dem aufsteigenden Ast, Alkohol gut integriert.

Tasting: El Vino Latino - Das Blut der Anden; Verkostet von: Peter Moser und Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2017, am 10.02.2017

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Sauvignon, Syrah
Alkoholgehalt
13.7%
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
www.hoefferle.de
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in