92 Punkte

Kräftig holzgeprägt, im Mund stoffig, ausgewogen mit momentan sehr diskreter Frucht, durchaus Saft hinter dem Gerbstoffgerüst, kompakter Bau, mineralisch fundiert, moderner Stil, erinnert etwas an Michel Rolland, aber zweifellos gut gemacht. Gute Abgangslänge.

Tasting: Es gärt in Rioja
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2014, am 21.03.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in