91 Punkte

Riecht nach Kirschwasser, Alkoholkirsche, Nougat und Cassata. Nachgerade „süßlich“. Feiner Ausbaucharakter am Gaumen, im Ansatz seidig, allerdings auch noch mit festen, ungeschmolzenen Anteilen im Gerbstoff. Präsente Säure, und sehr viel Frische in der Frucht. Wird wahrscheinlich immer eher etwas auf der sehnigen Seite des Spektrums bleiben, hat aber durchaus Tiefe – und Potenzial für 5-7 Jahre.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 02/17 – Weine aus aller Welt im Handel; 17.03.2017 Verkostet von: Axel Biesler & Ulrich Sautter
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Tempranillo
Bezugsquellen
www.vinos.de
Preisrange
5 - 10 Euro

Erwähnt in