92 Punkte

Dunkles Rubingranat, tiefer Farbkern, violette Reflexe, zarter Wasserrand. In der Nase Nougat, dunkle Beerenfrucht, sehr angenehme Edelholznote, Kokos und Gewürznelken. Am Gaumen mineralisch und engmaschig, zeigt eine feine Säurestruktur, die der Wein unzweifelhaft dem Graciano verdankt, feste Tannine, süße rotbeerige Nuancen im Nachhall, gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Spaniens beste Weine - Ein Garten voll Rebsorten; 10.03.2006 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Schulz & Partner, Wien-Hinterbrühl

Erwähnt in