90 Punkte

Würzig-reifer Duft, der an Liebstöckel, getrocknete Morcheln, Wacholder und Nelke erinnert. Das weckt die Neugierde. Jahrgangstypisch bleibt er elegant am Gaumen, klassisch, weil er mit nichts angeben will. Bleibt schmackhaft im Hintergrund und empfiehlt sich so als kongenialer Speisenbegleiter.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 01/16 – Weine aus aller Welt aktuell im Handel; Verkostet von: Axel Biesler und Marco Lindauer
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 1/2016, am 17.02.2016
Kategorie
Rotwein
Preisspanne
15 - 20 €

Erwähnt in