89 Punkte

Rauchig-reduktiv im Duft, etwas Pflaster, Kräuter, Knupperkirsche, Heidelbeer, recht komplex und altersgerecht. Am Gaumen mit Eleganz und mineralischem Druck. Erstaunlich diskret und »burgundisch«, etwas Holztannin macht den Wein allerdings spröde, benötigt noch Zeit.

Tasting: Ribera del Duero; Verkostet von: Ulrich Sautter, Rainer Schäfer, Thomas Schwitalla
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 1/2016, am 17.02.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Tempranillo

Erwähnt in