93 Punkte

Apfelkompott, pfeffrige Noten, Nektarine, gekochte Mirabelle, ein Anflug Blütenhonig, Rose, rotes Curry. Im Mund süß und trocken in einem, cremiger Fond, intensive, fast noch adstringierende Stoffigkeit, vergleichsweise kraftvoller Alkohol, eine extrahierte fruchtige Spätlese, die komplett über den Stoff kommt und nicht über die Süße.

Tasting: Rüdesheimer Schlossberg ; Verkostet von: Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 26.05.2020

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Preisspanne
10 - 15 €

Erwähnt in