92 Punkte

Funkelndes, helles Goldgelb. Vielschichtige Nase, eröffnet mit Noten nach Zimt, dann reifer Apfel und etwas Buttergebäck, auch etwas Himbeere. Braucht Zeit, sich zu öffnen, zeigt sich dann aber sehr vielschichtig, feines Spiel zwischen Frucht und würzigen Noten, im Finale cremig und lange.

Tasting: Funkelndes Friaul
Veröffentlicht am 24.04.2015

FACTS

Kategorie
Weißwein
Bezugsquellen
Bruvino, Dornbirn; Rieger Weine, Salzburg; Barbaro, Wien; Superiore, Dresden; Schlumberger Deutschland, Meckenheim; Vintra, Zürich;
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in