89 Punkte

Sattes, leuchtendes Rubinrot mit leicht aufhellendem Kern. Nicht ganz präzise Nase nach roten Beeren, leicht nach Kirschen und Waldfrüchten. Im ersten Bereich fein und harmonisch, weitet sich dann prompt aus, ist aber ein wenig zu viel vom Holzeinsatz geprägt und trocknet im Finale aus.

Tasting: Die flüssigen Schätze des Piemont - Barolo, Barbaresco & Roero; 30.08.2018 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14%
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
Wagner, Laakirchen; Wein & Co., Wien; Trinkwerk, Linz; Elena Altare, Bamberg; Lobenberg, Bremen; Superiore, Dresden; Hawesko, Tornesch; Vergani, Zürich; Studer, Luzern; Cave SA, Gland

Erwähnt in