92 Punkte

Funkelndes, aufhellendes Rubin mit feinem Granatschimmer. Feine, fast zart anmutende Nase, nach frischen Kirschen und Himbeeren, im Hintergrund etwas weißer Pfeffer. Am Gaumen kompakt und saftig, feine Kirsche, öffnet sich mit dichtmaschigem, feinmaschigem Tannin, im Finale fester Druck.

Tasting: Barolo-Barbaresco - Reife Leistung; Verkostet von: Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2016, am 25.11.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
Wagner, Laakirchen; Wein & Co., Wien; Trinkwerk, Linz; Elena Altare, Bamberg; Lobenberg, Bremen; Superiore, Dresden; Hawesko, Tornesch; Vergani, Zürich; Studer, Luzern; Cave SA, Gland;
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in