96 Punkte

Sattes, strahlendes Rubin. Dichte und ansprechende Nase, nach reifen Waldhimbeeren, Zwetschken, etwas Gewürznelken, getrocknete Steinpilze. Im Ansatz geschmeidig und rund, viel feine Beerenfrucht, öffnet sich dann mit feinmaschigem, dichtem Tannin, gewinnt immer mehr an Tiefe, im Finale fester Druck, ein eleganter Wein, zugleich fest in der Serralunga-Erde verankert.

Tasting: Barolo-Barbaresco - Reife Leistung; 25.11.2016 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Wagner, Laakirchen; Wein & Co., Wien; Trinkwerk, Linz; Elena Altare, Bamberg; Lobenberg, Bremen; Superiore, Dresden; Hawesko, Tornesch; Vergani, Zürich; Studer, Luzern; Cave SA, Gland
Preisrange
40 - 100 Euro

Erwähnt in