94 Punkte

Sattes, dunkles Rubinrot mit violettem Stich. Feinsinnige Nase nach Waldhimbeeren und Johannisbeeren auch etwas getrocknete Rosenblätter. Wunderbare Frische am Gaumen, auch mineralisch, baut sich zwar verhalten aber lange auf und entfaltet sich dann breit im Mund, wirkt dennoch etwas zu jung, zeigt beste Anlagen.

Tasting: Viva la Toscana!; 20.04.2018 Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Ausbau
Stahltank / Barrique / Beton
Bezugsquellen
Wein am Limit, Hamburg; Vinoversum Gatti, Neftenbach
Preisrange
20 - 40 Euro

Erwähnt in