94 Punkte

Leuchtendes Rubin mit leichtem Granatrand. Frische Nase, nach Preiselbeeren, Kirschen, etwas Gewürznelken. Voll und saftig am Gaumen, baut sich gut auf, öffnet sich mit viel feinmaschigem Tannin, süßer Kern, im Finale fest und stoffig, satter Druck.

Tasting: Barolo 2009 und Barbaresco 2010 – Der Schatz des Piemont
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2013, am 22.11.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Il Vinaio, Ehrenkirchen-Norsingen; Jacopini, Neunkirchen; Bremer, Braunschweig; Italienisches Weindepot, Garmisch-Partenkirchen; Feine Weine Gansert, Saarbrücken; Per il Vino, Selm; Weinkeller Türk, Berlin
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in