96 Punkte

Klare und einprägsame Nase, duftet satt nach reifen Waldhimbeeren, nach Rosenblättern, etwas Granatapfel, spannend und einladend. Stoffig und satt in Ansatz und Verlauf, zeigt viel Zwetschkenfrucht, öffnet sich dann mit sehr griffigem, dichtem Tannin, in vielen Schichten gewoben, tief und mineralisch im Finale.

Tasting: Barolo 2009 und Barbaresco 2010 – Der Schatz des Piemont
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2013, am 22.11.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
großes Holzfass, Stahltank
Bezugsquellen
Morandell, Wörgl; Con Vino Toepler, Siegen; Lobenberg, Bremen
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in