Zwei Österreich-Premieren von Audi

Ein spannender Moment: Lizz Görgl und Thomas Beran präsentieren den neuen Audi A7.

© Tom Klocker Photo

Ein spannender Moment: Lizz Görgl und Thomas Beran präsentieren den neuen Audi A7.

© Tom Klocker Photo

Es sind zwei außergewöhnliche Boliden für wahre Motorsportfreunde, die zum Auftakt der Vienna Autoshow 2018 in der Messe Wien enthüllt wurden: Der Audi A7 Sportback und der Audi RS 4 Avant feierten am Dienstag Österreich-Premiere. Audi-Kunden hatten durch diese Veranstaltung die Möglichkeit, den Audi Stand noch vor offiziellem Beginn der Messe zu besuchen. Durch die Veranstaltung führte Ö3-Moderatorin Olivia Peter, Stargast war Elisabeth »Lizz« Görgl, die ehemalige international erfolgreiche Skirennläuferin. Zusammen mit Björn Noack, dem Leiter Marketing und Vetrieb der Audi Sport GmbH und Audi Markenleiter Thomas Beran wurden die Enthüllungen unter dem großen Interesse von 350 geladenen Gästen vorgenommen.

Audi A7 Sportback

Der A7 Sportback repräsentiert eindrucksvoll die neue Designsprache von Audi und löst das Designversprechen der vorangegangenen Studien ein. Das viertürige Coupé verkörpert einen Gran Turismo neuen Zuschnitts – mit dynamischer Linienführung, konsequenter Digitalisierung und sportlichem Fahrerlebnis. Im Interieur verschmelzen Design und Technologie auf einzigartige Weise: Das obere Display mit der Infotainment-Steuerung steht zum Fahrer hin geneigt. Dank seiner Black Panel-Optik ist es in ausgeschaltetem Zustand fast unsichtbar in das Armaturenbrett integriert – eingefasst in eine graphitgraue Aluminium-Spange. Das untere Display, auf der asymmetrisch geschnittenen Konsole des Mitteltunnels gelegen, eröffnet den Zugriff auf die Klimatisierung, die Komfortfunktionen und die Texteingabe. Dabei kann das Handgelenk auf dem breiten Wählhebel des Automatikgetriebes ruhen. Mehr Licht für den Innenraum bringt das verbesserte Panorama-Glasdach mit besonders großen Glaselementen. Die beheizbare Frontscheibe und der Scheibenwischer mit integrierten Waschdüsen sind weitere neue Optionen für mehr Komfort.

Der neue A7 baut seine Synthese aus Sportlichkeit und Komfort weiter aus. Mit der optionalen Dynamik-Allradlenkung, der neuen Elektronischen Fahrwerkplattform (EFP) – dem zentralen Steuergerät für das Fahrwerk – und dem weiterentwickelten Luftfederfahrwerk gewinnt er an Agilität, Wendigkeit und Komfort. Die Top-Innovation im Fahrwerksbereich ist die Dynamik-Allradlenkung. Sie vereint eine direkte, sportliche Lenkansprache mit souveräner Fahrstabilität. Das optionale Sportdifferenzial steigert die Dynamik zusätzlich: Es verteilt die Antriebsmomente aktiv zwischen den Hinterrädern und ergänzt damit den Allradantrieb quattro. Alle Motoren im neuen A7 Sportback verfügen serienmäßig über ein neues Mild-Hybrid-System (MHEV) für mehr Komfort und Effizienz. Das viertürige Coupé kann zwischen 55 und 160 km/h mit deaktiviertem Motor im Schubbetrieb segeln und danach über den RSG komfortabel neu starten. Zum Marktstart ist der neue Audi A7 Sportback zunächst als 3.0 V6 TFSI erhältlich. Der sonor-dezent klingende V6-Turbomotor leistet 250 kW (340 PS) und stemmt 500 Nm. Das viertürige Coupé sprintet in 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. 

Rückkehr der RS-Ikone: der neue Audi RS 4 Avant

Die vierte Generation des Audi RS 4 Avant wurde am Dienstag erstmals in Österreich vorgestellt. Er vereint High-Performance mit Alltagstauglichkeit. Sein 2.9 TFSI-Motor mit 331 kW (450 PS) und 600 Nm Drehmoment macht ihn zur sportlichen Speerspitze der A4-Familie. Mit diesen Leistungsdaten beschleunigt er in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Spitze erreicht er bei 250 km/h. Mit dem optionalen RS-Dynamikpaket steigt die Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h. Der serienmäßige quattro-Antrieb verteilt die Kraft des V6-Biturbo auf alle vier Räder. Über eine sportlich abgestimmte Achtstufen-tiptronic mit optimierten Schaltzeiten gelangt die Kraft des 2.9 TFSI-Biturbo auf den permanenten Allradantrieb quattro. 

Die Designer haben sich bei der Gestaltung von zahlreichen Motorsport-Details des Audi 90 quattro IMSA GTO inspirieren lassen. Massive Lufteinlässe mit RS-typischer Wabenstruktur sowie der breite und flache Singleframe-Grill prägen die Front. 
Das in schwarz gehaltene Interieur unterstreicht den sportlichen Charakter des Audi RS 4 Avant. Die RS-Sportsitze mit optionaler Wabensteppung, das unten abgeflachte RS-Multifunktions-Sportlederlenkrad, die Schaltkulisse und die beleuchteten Einstiegsleisten tragen das RS-Emblem. Im Audi virtual cockpit und im Head-up-Display geben RS-spezifische Anzeigen Rückmeldung über G-Kräfte, Reifendruck bzw. –temperatur sowie Leistung und Drehmoment. 

Vienna Autoshow

Die beiden neuen Audi-Modelle können noch bis Sonntag 14. Jänner im Rahmen der Vienna Autoshow in der Messe Wien besichtigt werden.

www.audi.at

Mehr zum Thema

News

Vacheron Constantin FiftySix – Retro-Design zum Verlieben

Die Kollektion »FiftySix« der Genfer Uhrenmanufaktur überzeugt. In den 1950er-Jahren wurden einst schöne Armbanduhren kreiert. Genau daran hat man...

News

Omega Railmaster Denim – ein bisserl was geht immer!

Blau ist ja ohnedies bereits die neue Lieblingsfarbe der Uhrenindustrie. Noch cooler ist diese neue Railmaster von Omega mit ihrem Nato-Band und dem...

News

U(h)r-Element Wasser

Es war nicht Liebe auf den ersten Blick. Erst langsam näherten sich Uhren und Wasser aneinander an. Auch heute noch gilt es ein paar wichtige Dinge zu...

News

Santos de Cartier – eine Herrenuhr so wie sie sein soll

Die 2018er-Santos de Cartier ist nicht zu klein, nicht zu groß, nicht zu dick oder zu dünn, sie ist gerade richtig und technisch voll auf der Höhe der...

News

Tischgespräch mit Cecilia Bartoli

Die Opernsängerin spricht mit Falstaff über den Appetit nach einer großen Oper.

News

Produkttest: Die besten Brotmesser

Zerquetschte Semmeln, krumme Brotscheiben oder ein nicht enden wollender Kraftakt? Für einen sauberen Schnitt braucht es das richtige Werkzeug –...

News

Uhren total transparent. Hublot zeigt alles!

Das Gehäuse gefertigt aus Saphir ermöglicht tiefe Einblicke ins Innere einer Uhr. Was Hublot da geschaffen hat ist wahrhaftig eine technische...

News

Vintage, so lautet das Zauberwort

Die Uhrenbranche verneigt sich vor ihren tickenden Helden von anno dazumal. Ganz ehrlich, das gefällt uns und wir freuen uns! Entdecken sie mit uns...

News

Tudor Black Bay Fifty-Eight

Mit dieser neuen Taucheruhr von Tudor macht man nicht nur im Sommer, in der Sonne und über und unter dem Wasser eine gute Figur.

News

Kulinarische Festspiele in Salzburg

Im neuen Falstaff Restaurantguide Edition Salzburger Festspiele werden die besten Restaurants, Bars, Cafés und viele weitere Tipps für einen...

News

Die Demokratisierung des Jahreskalenders

Die »Master Collection Annual Calendar« von Longines macht das möglich! Einst als kleine Komplikation deutlich unterhalb eines ewigen Kalendariums...

News

Die neue Jaeger-LeCoultre »Polaris«-Kollektion

Im Jahre 1968 wurde ein ganz besonderer Armbandwecker, die U(h)rmutter dieser Kollektion, vorgestellt. 50 Jahre später gestaltet Jaeger-LeCoultre eine...

News

Nostalgie: Und ewig lockt die Riviera

Die Riviera ist die Königin der Küstenstriche, der Inbegriff von Glamour und Dolce Vita. Seit mehr als einem Jahrhundert zieht sie Menschen mit Geist,...

News

Pole Position: Was beim Fuhrpark eines Hotels zählt

Weil der Gast den ultimativen Komfort will und der Betriebsinhaber die Sparsamkeit, steht der Fuhrpark in Hotels und Gastronomie vor immer neuen...

News

Neuer 5er-BMW im Höhenflug

Spektakuläre Präsentation des neuen Modells der 5er-Reihe über den Dächern Wiens – mit genussvoller Begleitung im K47.