Zum Schießen: Jägerlatein

© Shutterstock

© Shutterstock

Viele Berufsgruppen haben ihre eigene Sprache, doch keine ist so anders wie die der Jäger. Viele Wörter der Umgangssprache besitzen bei den Weidmännern eine völlige andere Bedeutung.

Der Jägerjargon wird dann zum Jäger­latein, wenn Weidmänner und -frauen von ihren Erlebnissen berichten und mit ihnen die Fantasie ob der Anzahl und Größe des erlegten Wilds durchgeht. Die Gefahr ist bei einer Veranstaltung wie dem Jägerball gering, zumal »Latein« vor allem dann gesprochen wird, wenn die Jäger unter sich sind.

Doch auch jenseits des Stammtischs kann es eine Herausforderung sein, einer Jägerkonversation zu folgen. Nichts scheint sich besser als Tischgespräch mit jemandem, den man gerade erst kennengelernt hat, zu eignen, als das Thema Haustiere. Und dann passiert es womöglich, dass der Gesprächspartner seinen Hund »Sauhund« nennt. Wie bitte? – Nein, er ist kein ungehobelter Mensch, sondern ein stolzes Herrl. Sauhund beschreibt in der Jägersprache einen besonders tapferen Jagdhund, der sich nicht einmal vor Wildschweinen fürchtet. Auch nicht vor einem »Hosenflicker«. Und der wiederum ist kein Reparaturschneider, sondern ein zwei- bis dreijähriger »Keiler«. Als Keiler bezeichnen Jäger kein Verkaufstalent, sondern ein männliches Wildschwein. Ist doch alles ganz einfach.

Unterhalten sich Jäger über Tiere, wird’s mitunter absurd. Eine »Katze« ist ein weibliches Murmeltier und ihr Junges ein »Affe«. Dafür ist ein »Kuder« eine Katze. Kreist die Unterhaltung merkwürdig um eine »Schachtel«, geht es nicht um Schuhe oder Paket­zustellung, sondern vermutlich um eine Hirschkuh, die in die Jahre jenseits der Gebärfähigkeit gekommen ist. Nun wissen wir, wo der ungalante Ausdruck »alte Schachtel« herkommt.

Recht witzig klingen die Körperteile von Tieren in der Jägersprache: Hasenohren sind »Löffel«, und der Schwanz des Feldhasen heißt »Blume«, die »Decke« ist die Haut von Reh, Hirsch oder Gämse. Hat der Hund eine »Fahne«, so hat er nicht etwa am Alkohol genippt, sondern damit ist der buschige Schwanz eines Langhaars gemeint. Apropos Hochprozentiges: Ein echter Jäger trinkt keinen banalen Schnaps, sondern nimmt einen kräftigen Schluck »Zielwasser« – um mit ruhiger Hand zu schießen.

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Jäger allesamt Prediger sind, denn sie verbringen viel Zeit auf der »Kanzel«, wie der Hochstand genannt wird. Machen die Hirsche dann gar einen »Kirchgang«, gehen sie dem Jäger möglicherweise durch die Lappen – auch dieser Ausdruck ist Jäger­sprache. Kirchgang bedeutet, dass sich die Tiere in den Wald zurückziehen. Es kann auch ein »Mönch« darunter sein. Das ist ein Hirsch ohne Geweih.

Wer ein wenig mit Bildung brillieren will, der kann das Gespräch geschickt auf die britische TV-Serie »Downton Abbey« lenken und dann den Ausdruck »Parforcejagd« (sprich Par-fors-Jagd) einstreuen. So heißt die Hetzjagd mit Pferden der Hundemeute hinterher. Sie wussten das natürlich.

ERSCHIENEN IN

Jägerball Spezial 2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Teatime: Geschichte und Wissenswertes

Was wären die Briten ohne ihren geliebten Tee? Kaum eine Nation auf der Welt trinkt so viel davon, von hier stammen der Afternoon Tea und so köstliche...

News

Churchill: Ein Bauch regiert die Welt

Winston Churchill führte Großbritannien beharrlich und mit großer Standhaftigkeit heraus aus seinen finstersten Tagen und hatte eine ausgeprägte...

News

Unterwegs durch die Naturparks im Burgenland

Wer den Ruf der Natur hört, findet auf burgenländischem Boden vielfältigste Fauna und Flora, um ihm zu folgen – eine Entdeckungstour.

News

Top 10 Filme & Serien mit Genuss-Faktor

Corona-Krise: Welche Filme und Serien zuhause für einen »Augenschmaus« sorgen, erfahren Sie hier.

News

Tischgespräch mit Manuel Rubey

Im Falstaff Talk sprach der Schauspieler, Sänger und Kabarettist über Orange Wine und Fladenbrot mit Senf.

News

Gourmet-Eldorado: Brit Chic für den Tisch

Eine gute Portion royalen Genuss? Table-Decor-Highlights und kulinarische Must-haves – very British!

News

Wissenschaft: Abwarten und Tee trinken

Tee und teeähnliche Getränke stehen für Wärme, Wohlbefinden und Achtsamkeit. Vielen werden zudem gesundheitsfördernde Wirkungen zugesprochen. Doch das...

News

Kultur: Burgenland, du Muse

FOTOS: 20 Vorstellungen einer außergewöhnlich lebendigen Kulturlandschaft. Mit der Betonung auf Unvollständigkeit, da die Szene noch weit mehr zu...

News

Porsche Driving Tactics – Fahrspaß auf allerhöchstem Niveau

Spannende Fahrmanöver im Porsche selbst erleben. Porsche Driving Tactics im Driving Center in Spielberg. Der Termin Ende März wurde verschoben,...

Advertorial
News

Burgenland »Der Wind in der Weite«

Längst prägen die weithin sichtbaren Windräder die Landschaft. Der technische Fortschritt ermöglicht das Repowering bestehender Windparks.

News

ART VIENNA, die Dritte

Die Messe wurde aufgrund des Coronavirus auf Mitte September verschoben.

Advertorial
News

Besonderes Prickeln: Falstaff am Opernball 2020

FOTOS: Im Falstaff Champagnersalon wurden den Gästen bei bester Stimmung erlesene Preziosen aus der Champagne eingeschenkt.

News

ART&ANTIQUE Residenz Salzburg

Aufgrund der Corona-Krise muss die 45. Auflage der Messe, die von 4. Bis 13. April stattgefunden hätte, ausfallen.

Advertorial
News

So klingt das Burgenland

Wie haben Haydn, Liszt und Goldmark das Burgenland geprägt? Eine Spurensuche nach dem »pannonischen Sound«.

News

Thermen: Oasen der Entspannung

FOTOS: Wer der Hektik des Alltags entfliehen möchte, ist in den burgenländischen Thermen und Wellnesshotels besonders gut aufgehoben.

Rezept

Hirschtatar

Daniel Brunner, vom Restaurant »Seeblick« in St. Gallen, tischt zum Hirschtatar auf: Kürbiskernöl, Mascarpone-Rote-Rüben-Cornet, Hirschfilet im...

News

Kärntner Wein im Kommen

Die Qualität des Weinbaus im süd­lichsten Bundesland hat sich in den vergangenen Jahren erstaunlich gesteigert. Jahr für Jahr entsteht eine wachsende...

News

Rezeptstrecke: Wild auf Wild

Das Falstaff Menü zum Jägerball 2018 – mit Rezepten von Herbert Hausmair, Josef Floh und Walter Öllerer.

News

Der Jäger als Koch

Zwei Täler. Nebeneinander. Zwei Flüsse, die ineinanderfließen. Unberührt die Wälder und Wiesen. Wilde Heimat und Genuss. Hirsch, Reh und Gams,...

News

Alles, nur nicht kleinkariert

Thomas Rettl hat mit seinem »Kärnten Karo« und dem Kärntner Kilt die Tracht seiner Heimat modernisiert. Mit Falstaff sprach er über Tradition und...